Well, here I am.

Also das war gestern aber schon etwas komisch. Eigentlich war ich die ganze Zeit nicht aufgeregt oder froh oder traurig oder was auch immer, aber als ich Mama dann verabschieden musste, da stiegen mir doch die Tränen in die Augen. Obwohl ich doch wie Jessica so gerne sagt total ‚hardcore‘ bin HAHA. Als ich dann endlich durch die Absperrung war und ich mich grad nach meinem Flug umsehen wollte, warf ich noch einen wässrigen Blick zu meiner Mama und was sah ich? Jessica und Dajana neben meiner verheulten Mami am Flughafen. Also wieder zurück und die ganze Tortur nochmal HAHA.(Danke Mädels). Aber das zweite Mal war für mich schon nicht mehr so schlimm – man frage aber wohl besser nicht Mama
Mit einem Teddybären von Dajana und Jessica (der jetzt übrigens neben Joshi auf der Kommode seinen Platz gefunden hat ging es dann weiter Richtung Flugzeug. Allerdings musste ich noch gefühlte 17 Stunden in der Reihe warten, was meine gerade bekommenen Zweifel nicht grad minderte. Drei „Was mach ich hier eigentlich, ich Vollidiot“ SMS später saß ich dann am Fenster neben zwei Engländerinnen und wollte am liebsten aus dem Flugzeug springen als ich sah, dass sich Bremen immer weiter entfernt. Aber nach 1 ½ Stunden Flug war die Trauer Dank Pete Doherty und den Kooks im Ohr schon wieder vergangen. Übrigens habe ich ganz illegal meine Mobilfunkzentrale im Flugzeug angelassen – ich Schelm! :P
Auf dem Flughafen habe ich mich dann - wie sollte es auch anders sein?! – erst mal verlaufen und musste eine Dame mit meinem gebrochenen, aufgeregten Englisch um Hilfe bitten HAHA. Janina war jedoch fixe gefunden und ich wurde mit meinen riesigen pinken(!) Koffern zum Auto transportiert. Ich sag Euch, es ist so schrecklich, Beifahrer auf der ‚falschen‘ Seite zu sein. Ich wollte jedes Mal am liebsten Janina anschreien, das Lenkrad rumreißen und sagen ‚DU FÄHRST IM GEGENVERKEHR!‘

Nach ca. einer Stunde waren wir dann in Bentley.
Bentley  ist total schön. Es ist so wie man sich ein kleines, englisches Dorf vorstellt. Und das Haus erst.  Wunderbar, auch wenn ich zugeben muss, dass ich etwas geschockt war als ich gestern Nacht hier rein spaziert bin: Ich wohne in der oberen Etage und der Bau des Hauses und der Bau der Treppe ist genauso wie bei Paranormal Activity!!!!! Ich dachte kurzzeitig, dass ich diese Nacht nicht überleben werde, aber wie Ihr ja gerade lesen könnt....
Ich wurde auch ganz nett enpfangen, denn ich fand auf meinem bett einen Zettel mit Handabdrücken von Joe and George und folgendem Text: Welcome Christiane, we hope your journeywas good and we very much look forward to meeting you tomorrow! Sarah, Joe and George!
Sarah hat drei Autos. Zwei Audis und einen Volvo für die Kinder. Außerdem hat der Joe nicht nur ein Zimmer, nein, er hat noch ein weiteres in dem NUR eine Wii steht. Das Wii Zimmer. Und im Garten steht ein heftiges Trampolin und überhaupt ist das hier alles ziemlich groß und hefitg.
Noch Fragen?!
Um 15 Uhr haben wir Joe dann von der Schule abgeholt. Er ist ganz furchtbar süß in seiner Schuluniform.

Heute Morgen habe ich dann Sarah, Linda und die Kinder kennen gelernt. Alle sind total lieb, es ist nur etwas deprimierend, weil ich das Gefühl habe, nur Bruchstücke bis gar nichts zu verstehen. Aber ich bin mir ganz sicher, dass das schon noch wird!
Nachdem Janina und ich mit den Kindern gefrühstückt hatten und Joe in die Schule und George in die Krabbelgruppe gegangen war, hatten wir frei. Wir sind dann nach Farnham gefahren, weil ich mir ein Bankkonto eröffnen und mir ein englisches Handy kaufen wollte.
Das Handy war schnell erledigt, bei dem Bankkonto kam allerdings wieder meine Ironie des Lebens zum Vorschein. Der nette Herr der Bank wollte mir keine Bankkarte aushändigen, weil auf meinem Personalausweis ein Aufkleber ist. Diesen Aufkleber kennen alle in Deutschland, die schon einmal umgezogen sind, aber der nette Herr der Bank dachte wohl, ich mach mir einen Heidenspaß daraus, zu Hause zu sitzen und Ausweise zu fälschen... -.-. BUT I WILL TRY IT AGAIN!

Morgen gehe ich mit Janina in einen Pub und ich treffe ihre ganzen Freunde und andere Au Pairs. Ich bin unmotiviert, denn bestimmt versteh ich wieder nix :D Aber ich freue mich auch genauso drauf.

Ich gehe jetzt ins Bett, denn ich muss eine Menge Schlaf nachholen von heute und gestern


Fazit: Es ist alles etwas komisch, aber ich glaube ich hab eine richtig gute Familie und hoffe, dass sich das Komische in den nächsten Tagen legt.



Nachti nachti!

20.7.10 22:46

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jana (20.7.10 23:08)
Jaaa das wird schon noch mit dem Komischen
Neu = komisch , das ist immer so ! Ich freu mich ,dass sonst alles gut ging ich hatte letzte Nacht voll die komischen Horrorträume!!


dajana (20.7.10 23:47)
siehst du...

ich sagte dir doch das es gaaaaaanz toll wird und du dir echt keine sorgen machen bauchst!!!
war voll und ganz die richtige entscheidung!!!
klingt doch alles echt toll^^
wie wars im pub?nette leute kennengelernt?

<3 dajani-banani


illi (21.7.10 08:18)
Das hört sich ja alles aufregend an!
Ich wünsche dir das du schnell mit dem Englisch hinterher kommst! Das wird schon.
Wir denken an dich!




Anne (21.7.10 10:18)
Siehst du kleiner Glückspils <3 Du hast ne super Family =) Denn Sarah hat erkannt das du toll bist und perfekt zu ihnen passen wirst <3 +Liep+
Hab einen schönen Tag liebes


jäzZ (21.7.10 15:18)
es wär doch auch komisch, wenn du gleich alles perfekt verstehen würdest und es nicht komisch wäre:D wart man ab, das wird schon noch alles supertoll und dann hast du das geile pete doherty-englisch drauf und dann ist alles gut:D
freut mich, dass du nen guten empfang hattest wie kamen denn die gastgeschenke an?
<3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen